Das pochierte Ei ist als Komponente oder Garnitur vielseitig einsetzbar. Die besondere Faszination liegt darin, das kräftige Orangegelb des noch weichen Dotters fließen zu lassen und so einen schönen Kontrast zu kräftigen Grüntönen zu bilden.

Das berühmte Gericht „Oeuf Bénédict“ wird daher häufig noch mit sautiertem Blattspinat veredelt. Auch zu Avocado ist das Ei eine beliebte Garnitur.

Benötiges Material:

  • Topf mit ausreichendem Durchmesser
  • Holzlöffel
  • Schaumkelle

Zutaten:

  • Wasser
  • Essig
  • Ei
  • Salz . . .


    Die Kochschule verzichtet auf Werbung und Produktplatzierungen. Um den kompletten Beitrag zu lesen, benötigst eine Mitgliedschaft.

    Mitglied werden