Eine Terrine vom Oktopus ist eine verhältnismäßig günstige Variante, den Oktopus zu präsentieren. Sie kann in hauchdünnen Scheiben ähnlich einem Carpaccio aufgeschnitten und serviert werden. In stärkeren Scheiben kann sie auch als kalte Vorspeise zu Salat-Bouquets serviert werden.

Benötigtes Material:

  • Terrinenform
  • Klarsichtfolie
  • Topf, in den der Oktopus gut Platz findet
  • Optional: Sous vide Beutel, Vakuumiergerät, Sous vide bad
  • Oktopus
  • Aromaten: Lorbeer, Knoblauch, Ingwer, Pfefferkörner
  • Evtl. Gelatine

Vorgehen:

Mit der Pro-Mitgliedschaft bist Du dabei!

Wenn Du bereits Pro-Mitglied bist, klicke auf „Login“ .

CulinarX ist unabhängig von Interessen der werbetreibenden Industrie.

Dafür berechnen wir nur rund 2 Euro pro Monat.
Deine Mail-Adresse ist 100% sicher vor Weitergabe an Dritte oder Spam.