Lammstelzen und auch Lammhaxen enthalten sehr viel Bindegewebe. Also brauchen sie ein Garverfahren, das dem Kollagen ausreichend Zeit gibt, sich in Gelatine umzuwandeln.

Klassisch wird dies durch Schmoren erreicht: Vergleichsweise niedrige Temperatur bei langer Garzeit. Ein Vorteil des sous vide Garens ist jedoch die konstante Temperatur - und die Möglichkeit, über mehrere Tage hinweg zu garen.

Die hier vorbereiteten Lammstelzen werden folgendermaßen zubereitet:

  • 1 Teil roter Portwein mit 1 Teil sehr trockenem und kräftigem Rotwein mischen
  • je Beutel 1 Lammstelze, es können aber auch größere Beutel . . .


    Die Kochschule verzichtet auf Werbung und Produktplatzierungen. Um den kompletten Beitrag zu lesen, benötigst eine Mitgliedschaft.

    Mitglied werden