800-Grad-Grills sind für das Grillen von Steaks konzipiert worden. Heute werden auch andere Lebensmittel wie Fisch und Gemüse darin gegrillt.

Das Prinzip beruht auf Keramik-Platten mit Wabenstruktur (Gasbetrieb) oder Quartzlampen (Elektrischer Betrieb). Deren Oberfläche wird über 800°C heiß.

Je näher das Grillgut der Hitzequelle kommt, desto schneller entwickeln sich Röstaromen. Allerdings ist auch die Gefahr, ungesunde (z.B. krebserregende) Stoffe zu produzieren um so größer, je näher und länger das Grillgut der Hitzequelle ausgesetzt ist.

Ein Steakliebhaber, der sein Steak gern "bleu", also "rare" essen aber nicht auf . . .