Früher hatte man Respekt vor der Herstellung einer Mayonnaise, weil das Emulgieren von Hand unter ständigem Rühren geschah und sie sich häufig trennte. In der Zwischenzeit haben sich die Stabmixer in der Küche durchgesetzt - und hier ganz besonders jene, die einen Emulgieraufsatz mitbringen.

Wer eine edle Mayonnaise beispielsweise zu selbstgemachten Burgern oder Pommes Frites herstellen will, ist also mit einem Pürierstab gut beraten.

Die hier vorgestellte Variante ist eine Blitz-Mayonnaise, also die Variante mit einem ganzen Ei. Interessant für all jene, die a) nicht viel benötigen, b) keine gekaufte Mayo wollen . . .



Die Kochschule verzichtet auf Werbung und Produktplatzierungen. Um den kompletten Beitrag zu lesen, benötigst eine Mitgliedschaft.

Mitglied werden