Frittiertes Ei auf sautiertem Ruccola und Trüffel-Kartoffepüree

Frittiertes Ei auf sautiertem Ruccola und Trüffel-Kartoffepüree

Die Salatrauke, auch Ruccola genannt, eignet sich auch gedünstet hervorragend als Speisenkomponente. Ihre intensive Schärfe geht etwas verloren und verbindet sich dafür mit der Süße angeschwitzter Schalotten. Das macht sie mit dieser Garmethode zu einem ernstzunehmenden Wettbewerber des ansonsten gewohnten Blattspinats.

Benötigte Komponenten:

  • Kartoffelpüree,
  • Weich oder wachsweich gekochte Hühnereier
  • Ruccola
  • Schalotte
  • Butter

Vorgehen:

  • Kartoffelpüree warm halten oder erhitzen und mit Trüffelsauce abschmecken
  • Fritteuse oder Topf mit tiefem Fett auf 175°C erhitzen
  • Butter im Topf bei 2/3 Hitze zerlassen
  • Schalotte in Brunoises schneiden und in der heißen Butter glasig schwitzen
  • Ruccola waschen und tropfnass zu den Schalotten geben
  • Topf mit Deckel verschließen und den Ruccola im eigenen Dampf zerfallen lassen
  • Mit Salz und Muskatnuss würzen
  • Eier panieren und frittieren wie hier beschrieben

Anrichten:

  • Trüffel-Püree mit einem Spritzbeutel zu einem Ring dressieren
  • gedünsteten Ruccola anrichten
  • Das Ei darauf platzieren und entweder ganz oder bereits zerschnitten servieren