Frittierte Kapern

Kapern unterstützen viele Gerichte mit ihrer unnachahmlichen Kombination von Salz und Säure. Für viele dürfen sie weder im Hühnerfrikassee noch bei Königsberger Klopsen fehlen.

Frittiert eignen sich auch als Garnitur für Fisch- und Fleischgerichte, beispielsweise auf Seeteufel oder zu Kalb mit Thunfisch.

Ein Verwendungs-Beispiel ist hier zu sehen.

Vitello tonnato neu interpretiert

Frittierte Kapern

Eine knusprige Garnitur und gleichzeitig Lieferant von Salz und Säure
Vorbereitungszeit: 25 Minuten
Zubereitungszeit: 5 Minuten
Speisenart: Feenstaub, Garnitur
Schlagwort: Garnituren, Kapern

Equipment

  • Topf oder Fritteuse
  • Schaumkelle
  • Küchenkrepp

Zutaten

  • 1 EL Kapern in Lake
  • 300 ml Frittieröl

Anleitungen

Vorgehen

  • Der Topf sollte hoch genug sein, dass es nicht raus spritzt
    Frittierte Kapern
  • Am besten auf Küchenkrepp antrocknen lassen
    Frittierte Kapern
  • Das Öl ist heiß genug, wenn an einem eingetauchten Holzstäbchen Bläschen aufsteigen. Alternativ: Zwischen 160 und 170°C gemessen
    Frittierte Kapern
  • Kapern in das heiße Öl geben und gerade so lange frittieren, dass alle Kapern aufgeplatzt sind. Wenn sie zu lange frittiert werden, verlieren sie ihren Geschmack.
    Frittierte Kapern
  • Mit dem Schaumlöffel herausnehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen
    Frittierte Kapern

Verwendung

  • Auf gegarten Fisch oder Fleisch anrichten.
    Kalbskarree vom Grill